• Female Future Team

Wo sind unsere weiblichen Vorbilder?

Autorin: Patricia Zupan


Wir suchen Frauen, die uns zeigen, dass es geht! Das „wie“ ist weniger entscheidend, als das „dass“. Es gibt so viele schöne Erfolgsbeispiele!



Wir suchen beim Female Future Festival am 24.4. im Bregenzer Festspielhaus unsere individuellen Role-Models, an deren handfesten Geschichten wir uns besser orientieren können. Frauen, die ehrlich erzählen, dass es manchmal hart ist ihren eigenen Weg zu gehen. Gründerinnen, die ihre Unternehmen und Start-ups mit großem Sinn, Leidenschaft und Engagement führen. Frauen, die bodenständig vorleben, dass Karriere und Familie möglich ist. Und Frauen, die wissen, dass Perfektionismus ein großer Stolperstein auf dem Weg ist. Frauen, die erkannt haben, dass Fehler zu machen und Scheitern ein wichtiger Bestandteil des persönlichen Werdens sind.


Beim Female Future Festival treffen wir Macherinnen, voller Tatendrang und Mut für ihren ganz persönlichen Weg. Dabei ist es völlig egal, ob es eine klassische „Top-Wirtschaftskarriere“ á la Sunnie J. Groeneveld ist, ob die Sennerin des Jahres Michaela Hammerer ihren Werdegang beschreibt oder Simone Fürnschuß-Hofer davon erzählt, wie ein einziger Tag ihr Leben verändert hat. Unsere Speaker*Innen stehen stellvertretend für viele Frauen, die viel leisten und über die wir endlich reden sollten.


Daher kann mein persönlicher Tipp nur lauten:

Ladies, macht euch sichtbar und holt euch die Anerkennung, die ihr verdient! Und wenn ihr es wirklich für euch nicht tun wollt, dann tut es für die Frauen, die Vorbilder brauchen.

Hier gibt´s mehr dazu:

https://derstandard.at/2000052536670/Technik-Interesse-Maedchen-fehlen-weibliche-Rolemodels


https://www.maxima.at/2016/10/28/einfach-vorbildlich-3-starke-frauen-und-ihre-role-models/


https://www.zeit.de/2018/45/unternehmerin-sunnie-groeneveld-erfolg-schweiz-arbeitnehmer-begeisterung

Kontakt

© 2020 W3